metalworkingmag.de
Staubli News

Dank neuer Baureihe mehr Produktivität für alle Robotertraglasten

Stäubli präsentiert eine neue Baureihe kompakter Roboter-Werkzeugwechselsysteme bis 80 kg Robotertraglast.

Dank neuer Baureihe mehr Produktivität für alle Robotertraglasten
Neue MPS-Baureihe für Nutzlasten bis 80 kg

Mit Einführung dieser neuen Produktbaureihe, die individuell an jeden Einsatzzweck angepasst werden kann, ermöglicht Stäubli nun mehr Produktivität für Roboter aller Hersteller und für alle Traglasten an.

Mehr Flexibilität und höhere Auslastung:
Ein automatisches Werkzeugwechselsystem erhöht die Produktivität eines Roboters deutlich. Stäubli hat als weltweit präsenter Roboter- und Kupplungshersteller jahrzehntelange Erfahrung mit industriellen Anforderungen an Roboterfertigungslinien und bietet bereits ein umfassendes Produktprogramm bis 1530 kg Robotertraglast. Jetzt stellt Stäubli fünf neu entwickelten Werkzeugwechselsysteme MPS 015, MPS 025, MPS 035, MPS 055 und MPS 080 vor, die den Traglastbereich bis 80 kg in idealerweise ergänzen.


Dank neuer Baureihe mehr Produktivität für alle Robotertraglasten
Modulares Produktkonzept für individuelle Anpassung an Ihre Anforderungen

Effiziente Lösungswege durch modulares Produktkonzept
Alle Roboter-Werkzeugwechselsysteme von Stäubli basieren auf einem modularen Produktkonzept. Dadurch ergeben sich drei effiziente Lösungswege zum idealen Werkzeugwechselsystem: Die Bezeichnung MPS COMPLETE steht für vorkonfigurierte und sofort einsatzbereite Komplettsysteme mit kürzester Lieferzeit. Mit MPS MODULAR bietet Stäubli individuell zusammengestellte Kundenlösungen, die sofort einsatzbereit sind und kurzfristig geliefert werden. MPS CUSTOMIZED Systeme werden spezifisch an die Applikationsanforderungen der Kunden angepasst.


Dank neuer Baureihe mehr Produktivität für alle Robotertraglasten
MPS Roboter-Werkzeugwechsler für alle Traglasten

Integrierte Funktionen und vielfältiges Angebot von Übertragungsmodulen
In die Verriegelungseinheiten der neuen Systeme wurden bereits Durchführungen für Pneumatik oder Vakuum integriert. Zur flexiblen Funktionserweiterung stehen zusätzlich zahlreiche Module für die Übertragung von Pneumatik und Vakuum, für die Signal- und Datenübertragung oder für Schirmung, Erdung, Werkzeugcodierung und auch zur Datenspeicherung zur Verfügung. Die Vielfalt möglicher Technologie-Kombinationen ist damit fast unendlich. Dank der Bestückungsflexibilität entsteht eine hohe Kosteneffizienz


Dank neuer Baureihe mehr Produktivität für alle Robotertraglasten
Wiederholgenauigkeit von den neuen MPS-Systemen: +/- 1,5 µm

Ideale Nutzung der Roboterleistung bei höchster Präzision
Für die Verbindung zwischen Roboterseite und Werkzeugseite des MPS Systems kombiniert Stäubli kreuzförmig wirkende Führungsflächen mit einer Feder beaufschlagten Kugelverriegelung. Damit erreichen die Systeme höchste Präzision über die gesamte Produktlebensdauer hinweg. Die Werkzeuge werden immer wieder in ihre 100 Prozent exakte Einsatzposition gebracht. Die Wiederholgenauigkeit beträgt +/-1,5 µm.

Einfachste Integration und sofort einsetzbar
Wie schon bei den etablierten Stäubli Werkzeugwechselsystemen im Roboter-Traglastbereich bis 1530 kg werden auch die neuen Systeme für Traglasten bis 80 kg ohne Adapter direkt am ISO-Normflansch jedes weltweit produzierten Roboters befestigt.

Durch den modularen Aufbau der Systeme sind die MPS Roboter-Werkzeugwechsler von Stäubli später jederzeit für neue Applikationen anpassbar bzw. erweiterbar.

www.staubli.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil